Wirtschaftsstrafrecht

Für eine effektive Verteidigung in Wirtschaftsstrafsachen ist eine möglichst frühzeitige Kontaktaufnahme zum Verteidiger notwendig, um Strategien für den Verfahrensverlauf offen zu halten. In Wirtschaftsstrafsachen arbeiten wir ausschließlich nach Honorarvereinbarung. Wir sind tätig in folgenden Wirtschaftsstrafsachen:
  • Vermögensdelikte wie bspw. Betrug (§263 StGB), Subventionsbetrug (§264 StGB), Kapitalanlagebetrug (§264a StGB), Kreditbetrug (§265b StGB), Untreue (§266 StGB), Vorenthalten von Arbeitnehmerentgelt (§266a StGB),
  • Insolvenzstraftaten wie bspw. Bankrott (§283 StGB), Verletzung der Buchführungspflicht (§283b StGB), Gläubigerbegünstigung (§283c StGB), Insolvenzverschleppung (§15a InsO, §§ 401,92 AktG)
  • Wettbewerbsstraftaten wie bspw. wettbewerbsbeschränkende Absprachen (§298 StGB), Bestechlichkeit und Bestechung (§299 StGB), strafbare Werbung (§16 UWG), Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen (§17 UWG), Verleiten und Erbieten zum Verrat (§19 UWG)
  • Amtsstraftaten/Korruptionsdelikte wie bspw. Vorteilsannahme (§331 StGB), Bestechlichkeit (§332 StGB), Bestechung (§334 StGB)
  • Markenrechtsverletzungen wie bspw. Kennzeichenverletzung (§143 MarkenG), Verletzung der Gemeinschaftsmarke (§143a MarkenG), Benutzung geographischer Herkunftsmarken (§144 MarkenG)
  • Urheberrechtsverstöße wie bspw. unerlaubte Verwertung geschützter Werke (§106 UrhG), unzulässiges Anbringen der Urheberbezeichnung (§107 UrhG), unerlaubter Eingriff in verwandte Schutzrechte (§108 UrhG)
  • Schwarzarbeit– Verstöße gegen das Arbeitnehmerentsendegesetz
  • Steuerstraftaten wie bspw. Steuerhinterziehung (§370 AO), Bannbruch (§372 AO), Schmuggel (§373 AO), Steuerhehlerei (§ 374 AO)
  • Bußgeldverstöße mit wirtschaftsrechtlichem Bezug (§111a UrhG, §145 MarkenG, §20 UWG, §81 GWB, §377 AO), leichtfertige Steuerverkürzung (§378 AO), Steuergefährdung (§§ 379f. AO)


KOMNING Rechtsanwäte - RA Enrico Komning
RA Enrico Komning
KOMNING Rechtsanwäte - RA Dr. Bernd Szewierski
RA Dr. Bernd Szewierski