Kontakt   |    WebAkte DEU | ENG | POL

Rechtsgebiete

Wirtschaftsrecht, Vereinsrecht, Parteienrecht, Urheber- und Medienrecht, Bau- und Architektenrecht, Strafrecht

 

Zur Person

Rechtsanwalt Christoph Basedow ist seit 2018 Rechtsanwalt. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen im Jahr 2016 war er zuletzt als Junior Legal Counsel in der Rechtsabteilung einer international agierenden deutschen Holdinggesellschaft tätig. Dort beriet er vordergründig Mutter- und Tochtergesellschaften in vertragsrechtlichen Angelegenheiten. Seit 2018 ist Rechtsanwalt Basedow für KOMNING Rechtsanwälte im Berliner Büro tätig.

 

Ausbildung

Rechtsanwalt Basedow studierte von 2006 bis 2011 Rechtswissenschaften an der Universität Rostock und genoss im Schwerpunkt eine anwaltsorientierte Juristenausbildung. Anschließend forschte er im Rahmen eines Promotionsstudiums zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen. Während des Promotionsstudiums und des Rechtsreferendariats im Bezirk des Oberlandesgerichts Rostock war er mehr als drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer Rostocker Rechtsanwaltskanzlei tätig und erwarb dort insbesondere Kenntnisse im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Bau- und Architektenrecht. Rechtsanwalt Basedow schloss das Rechtsreferendariat mit wirtschaftlichem Schwerpunkt im Jahr 2016 erfolgreich ab. Seither erweitert und vertieft er seine Kenntnisse durch regelmäßige Fortbildung.

Rechtsgebiete

Urheber- und Medienrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Marken- und Wettbewerbsrecht, Unternehmensnachfolge, Wirtschaftsstrafrecht

Zur Person

Rechtsanwalt Enrico Komning ist der Gründer der Rechtsanwaltskanzlei KOMNING – Rechtsanwälte. Er ist seit 1998 als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete die ersten beiden Berufsjahre für einen EWIV – Verbund aus Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern. Im Jahre 2000 gründete er die Kanzlei, die er seitdem personell und strukturell ständig fortentwickelt. Seit der Kanzleigründung vertritt Rechtsanwalt Komning vorwiegend Unternehmer und Unternehmen in wirtschaftsrechtlichen Belangen. Als Fachanwalt für Familienrecht und mit einer abgeschlossenen Fachanwaltsausbildung im Erbrecht standen bisher das Recht der Unternehmensnachfolge von Familienunternehmen und die mit der Nachfolge eingehenden Fragen des Gesellschafts- und Steuerrechts im Mittelpunkt seiner Anwaltstätigkeit. Er ist neben der rechtlichen Vertretung auch steuerberatend tätig. In den letzten Jahren liegt der Schwerpunkt seiner gerichtlichen und außergerichtlichen Tätigkeit überwiegend im Urheber- und Medienrecht sowie im gewerblichen Rechtsschutz.

Fachanwaltschaften

Fachanwalt für Familienrecht
abgeschlossene Fachanwaltsausbildung im Erbrecht
abgeschlossene Fachanwaltsausbildung im Urheber- und Medienrecht

Ausbildung

Rechtsanwalt Komning studierte nach einer abgeschlossenen Facharbeiterausbildung im Baufach an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald Rechtswissenschaften. 1997 war er Referent für Erwachsenenfortbildung an der Wirtschaftsakademie Blieskastel und freier Mitarbeiter im Widerspruchsausschuss des Landesamtes zur Regelung offener Vermögensfragen. Während seines Referendariats von 1996 bis 1998 am Oberlandesgericht Rostock bearbeitete er ein volles Rechtsanwaltsdezernat in einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Kanzlei des ETL Europaen Tax and Law Verbundes. Im Hinblick auf die wirtschaftsrechtlichen Ausprägungen des Familien- und Erbrechts bei der Unternehmensnachfolge nahm er erfolgreich an den Fachanwaltslehrgänge im Familienrecht bei der DeutschenAnwaltAkademie DAA (2003) und im Erbrecht bei den Juristischen Fachseminaren (2007) teil und ist seit 2003 Fachanwalt für Familienrecht. Seit Beginn seiner Tätigkeit bildet sich Rechtsanwalt Komning dauernd und regelmäßig fort und konnte im Jahre 2007 das dreijährige Fortbildungszertifikat der Bundesrechtsanwaltskammer „Qualität durch Fortbildung“ erlangen. Wegen des starken steuerrechtlichen Bezuges seiner anwaltlichen Tätigkeit absolvierte er von 2007 bis 2009 beim Bildungsinstitut steuerberatender Berufe MV e.V. einen Steuerberaterlehrgang. Von September bis Dezember 2012 absolvierte Rechtsanwalt Komning den Fachanwaltslehrgang der DeutschenAnwaltAkademie im Urheber- und Medienrecht.

Verbände/Mitgliedschaften/Ehrenämter

Rechtsanwalt Komning ist Mitglied im DeutschenAnwaltVerein und war bis 2012 Vorstandsmitglied im Verein der Rechtsanwälte im Landgerichtsbezirk Neubrandenburg e.V.. Ehrenamtlich arbeitet er als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates des Bundes der Steuerzahler Mecklenburg/Vorpommern e.V. und war bis 2012 Ratsherr der Stadt Neubrandenburg sowie sachkundiger Einwohner des Kreistages Mecklenburgische Seenplatte. Er ist ordentliches Mitglied im Bund der Selbstständigen. Als Fördermitglied gehört er dem Verband der Wirtschaftsjunioren Deutschland (Wirtschaftsjunioren Neubrandenburg e.V.) an.

Publikationen/Veröffentlichungen/Projekte

  • Co-Autor Fachbuch „Unternehmensnachfolge“ erschienen im Diplomica Verlag 2008 – ISBN 978-3-8366-5848-5
  • Regelmäßige Veröffentlichungen in der Regionalpresse und in der IHK-Zeitschrift FAKTOR WIRTSCHAFT über aktuelle Rechtsentwicklungen vornehmlich im Wirtschaftsrecht

Rechtsgebiete

Strafrecht/Wirtschaftsstrafrecht

Zur Person

Rechtsanwalt Dr. Bernd Szewierski ist seit 1990 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. In den Jahren 1969 bis 1970 war er Justitiar eines Großunternehmens in der Baubranche. Von 1970 bis 1990 bekleidete er das Amt eines Strafrichters zuletzt als Senatsvorsitzender eines Obergerichts. Von 1990 bis 2011 war Dr. Szewierski in einer regionalen, allgemein beratenden Kanzlei mit verschiedenen Partnern tätig. Er beriet dort u.a. regionale und kommunale Unternehmen in allen wirtschaftsrechtlichen Fragen bis er 2011 zu den KOMNING Rechtsanwälten stieß. Seine besonderen Kenntnisse im materiellen und prozessualen Strafrecht und seine weitreichenden, langjährigen Erfahrungen in der strafrechtlichen Verfahrensführung und Prozesstaktik prädestinieren ihn für seine Tätigkeit im Wirtschaftsstrafrecht bei den KOMNING Rechtanwälten. Hier führt er Verfahren vor den Straf- und Schöffengerichten, den landgerichtlichen Berufungs- und Großen Strafkammern sowie in Revisionsverfahren vor den Oberlandesgerichten oder dem Bundesgerichtshof.

Ausbildung/Promotion

Rechtsanwalt Dr. Szewierski studierte nach Abschluss einer handwerklichen Facharbeiterausbildung Rechtswissenschaften mit wirtschaftsrechtlicher Ausrichtung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und schloss dieses mit einem juristischen Diplom im Jahre 1969. Hier promovierte er im Jahre 1983 zum Dr.jur. mit einem strafrechtlichen Thema zur Fahrlässigkeitsproblematik mit dem Prädikat „cum laude“. Als Diplom-Jurist wurde ihm 1990 aufgrund des erbrachten besonderen Nachweises über die Tätigkeit im Justizbereich der Berufsstand des Rechtsanwaltes zuerkannt.

Verbände/Mitgliedschaften/Ehrenämter

Rechtsanwalt Dr. Szewierski war von 1991 bis 2008 Vorsitzender des Vereins der Rechtsanwälte im Landgerichtsbezirk Neubrandenburg e.V. und wurde nach seiner Entlastung zum bisher einzigen Ehrenvorsitzenden des Anwaltsvereins ernannt. Im DeutschenAnwaltVerein ist er Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht. Von 2004 bis 2011 war Dr. Szewierski Mitglied des Kreistages Mecklenburg-Strelitz. Ehrenamtlich engagiert er sich im Verein der Privatwinzer zu Rattay e.V..

Rechtsgebiete

Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Recht der Leistungsstörungen, AGB-Recht, Urheberrecht

Zur Person

Rechtsanwalt Oliver Kröger ist seit 2004 Rechtsanwalt. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen im Jahre 1997 war Rechtsanwalt Kröger bis zu seiner Rechtsanwaltszulassung im Jahre 2004 als Unternehmensjurist eines mittelständischen Leasing-Unternehmens mit internationaler Konzernstruktur tätig. Hier betreute er im Wesentlichen die vertrags- und arbeitsrechtlichen Belange der Mutter- und Tochtergesellschaften in Deutschland und Osteuropa. Seit 2007 vertritt Rechtsanwalt Kröger für KOMNING Rechtsanwälte im Arbeitsrecht hauptsächlich Arbeitgeber und berät diese unter anderem auch im kollektiven Arbeitsrecht. Ihm obliegt die Gestaltung von Unternehmer- und Handelsverträgen sowie die Geltendmachung und Abwehr von Leistungsstörungsansprüchen.

Fachanwaltschaften

abgeschlossene Fachanwaltsausbildung im Arbeitsrecht 2012

Ausbildung

Rechtsanwalt Kröger studierte bis 1994 an der Universität Leipzig. Während des Referendariat im OLG Bezirk Dresden arbeitete er in der Leipziger Wirtschaftskanzlei Thill und Partner. Nach der Absolvierung des Zweiten Juristischen Staatsexamens im Jahre 1997 bildete er sich während seiner Tätigkeit als Unternehmensjurist und nachfolgend als Rechtsanwalt regelmäßig wirtschaftsrechtlich fort. Im Jahre 2012 konnte er die besonderen theoretischen Kenntnisse zur Erlangung eines Fachanwaltstitels für Arbeitsrecht im Rahmen eines Fachanwaltslehrganges nachweisen.

Verbände/Mitgliedschaften

Rechtsanwalt Kröger ist Mitglied des örtlichen Anwaltsvereins und im DeutschenAnwaltVerein und hier in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht tätig. Sozial engagiert er sich unter anderem als Vorsitzender eines Neubrandenburger Schulvereins.

Rechtsgebiete

Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Verbraucherrecht, Miet- und Pachtrecht

Zur Person

Rechtsanwältin Möllerke ist seit 2001 Rechtsanwältin und seit 2009 bei KOMNING Rechtsanwälte tätig. Zuvor sammelte sie in zwei verbraucherorientierten Kanzleien Erfahrungen im allgemeinen Zivilrecht und Verbraucherrecht. 2007/2008 nahm Rechtsanwältin Möllerke einen Lehrauftrag für das Institut für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung gGmbH an und lehrte hier Familien- und Arbeitsrecht im Rahmen von Erwachsenenfortbildung. In dieser Zeit war sie auch für die Verbraucherzentrale Mecklenburg/Vorpommern tätig. Bei KOMNING Rechtsanwälte berät sie vorwiegend in erbrechtlichen Auseinandersetzungs- und Gestaltungsfragen sowie im Familienrecht. Wirtschaftsrechtlich liegt das besondere Augenmerk auf Fragen der erb- und ehevertraglichen Regelungen von Unternehmern sowie der Auseinandersetzung von Unternehmerehen nach Trennung und Scheidung. Ihre Tätigkeit umfasst nicht zuletzt auch das private und gewerbliche Miet- und Pachtrecht.

Fachanwaltschaften

Fachanwältin für Familienrecht

Ausbildung/Fortbildung

Rechtsanwältin Möllerke legte das Erste Juristische Staatsexamen 1998 an der Universität Rostock ab und war bis 2001 Rechtsreferendarin im OLG-Bezirk Rostock. Nach der Anerkennung des Zweiten Juristischen Staatsexamens im Jahre 2001 bildete sich Frau Möllerke insbesondere im Verbraucher- und Familienrecht regelmäßig durch Teilnahme an Seminaren und Lehrgängen fort und lehrte selbst in der Erwachsenenfortbildung.

Rechtsgebiete

Medizin- und Arztrecht, Apothekenrecht, Unternehmensübertragungen und –übernahmen, öffentliches Recht/Verwaltungsrecht

Zur Person

Rechtsanwalt Daniel Jacobasch ist seit seiner Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Jahre 2005 bei KOMNING Rechtsanwälte tätig. Hier beschäftigt er sich vorrangig mit pharmazie- und medizinrechtlichen Fragen. Neben seiner beratenden Anwaltstätigkeit hat er einen Lehrauftrag für Verwaltungsrecht an der Hochschule Neubrandenburg (University of Applied Sciences) für den Masterstudiengang Management im Sozial– und Gesundheitswesen (MSG) des Fachbereiches Gesundheit, Pflege, Management. Er hält darüber hinaus Vorträge in Pflege-, Alten– und Gesundheitseinrichtungen. Bei Unternehmensübertragungen sowie der Unternehmensnachfolge in den genannten Bereichen werden die brancheneigenen Belange von  Rechtsanwalt Jacobasch in die ganzheitliche Beratung einbezogen. Daneben betreut Rechtsanwalt Jacobasch die Man-date des allgemeinen Verwaltungsrechts sowie des Ordnungswidrigkeiten- und Strafrechts. Er spricht deutsch, englisch und russisch.

Ausbildung/Promotion

Rechtsanwalt Jacobasch studierte Jura an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Während eines einjährigen Auslandsaufenthaltes in den USA belegte er mehrere Kurse an der Georgetown University Washington DC und Washington. Nach dem Ersten Juristischen Staatsexamen war Rechtsanwalt Jacobasch als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht unter Prof. Dr. Helmut Heiss tätig. Nach dem Referendariat beim Kammergericht Berlin absolvierte er die Zweiten Juristischen Staatsprüfung im Jahre 2005. Derzeit promoviert Rechtsanwalt Jacobasch an der Juristischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald auf dem Gebiet des Deliktsrechts.

Verbände/Mitgliedschaften/Ehrenämter

Rechtsanwalt Jacobasch ist Mitglied im DeutschenAnwaltVerein und im Verein der Rechtsanwälte im Landgerichtsbezirk Neubrandenburg e.V. Er ist Stadtvertreter der Stadt Friedland i.Meckl..

Publikationen/Veröffentlichungen/Projekte

  • Mitautor; Taschenbuch: Brückenschlag zwischen den Rechtskulturen des Ostseeraums; Helmut Heiss; J.C.B. Mohr Verlag 2001, ISBN-13: 9783161475528 (ISBN-10: 3-16-147552-6)
  • Mitautor; Veröffentlichung: „A Common Insurance Market in an Enlarged European Union“ und die 4. Tagung der Projektgruppe „Restatement of European Insurance Contract Law“ mit Petra Zobel in Zeitschrift für Versicherungsrecht 2001, 1356

Rechtsgebiete

Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Medizinrecht

Zur Person

Rechtsanwältin Ariane von Bielinski war zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die KOMNING-Rechtsanwälte tätig. Im April 2014 wurde sie zur zu Rechtanwaltschaft zugelassen und unterstützt die KOMNING-Rechtsanwälte in urheber- und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen.

Ausbildung

Rechtsanwältin Ariane von Bielinski studierte Jura an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Im September 2010 bestand sie die Erste Juristische Staatsprüfung.
Den juristischen Vorbereitungsdienst absolvierte Rechtsanwältin Ariane von Bielinski im Landgerichtsbezirk Stralsund. Während des Vorbereitungsdienstes konnte sie u.a. Erfahrungen in der Rechtsabteilung eines Pharmaunternehmens in Berlin, sowie in einer Rechtsanwaltskanzlei in Toronto (Kanada) sammeln. Die Zweite Juristische Staatsprüfung, mit dem Schwerpunktbereich Wirtschaftsrecht, schloss Rechtsanwältin Ariane von Bielinski im Dezember 2012 ab.
Während des Vorbereitungsdienstes sammelte sie umfassende Kenntnisse im Wirtschaft- und Unternehmensrecht. Zudem absolvierte sie den zertifizierten Hochschulkurs zum Unternehmens- und Gesellschaftsrecht, sowie zum Steuerrecht an der Euro-FH Hamburg mit Erfolg.
Derzeit promoviert Rechtsanwältin Ariane von Bielinski am Lehrstuhl für Kriminologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
Berufsbegleitend absolviert Sie seit April 2013 den berufsbegleitenden, interdisziplinären Masterstudiengang Medizinrecht an der Dresden International University. In den Studiengang ist zudem die Fachanwaltsausbildung im Medizinrecht integriert.

Rechtsanwalt Dr. Brauer LL.M absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Den Schwerpunktbereich seines Studiums absolvierte er im Bereich „Wirtschaft und Wettbewerb“. Bereits während seines Studiums konnte er die erlernten Rechtskenntnisse bei seiner Arbeit für mehrere mittelständische Rechtsanwaltskanzleien konkret anwenden. Sein Referendariat absolvierte er in Bonn, Wien und Greifswald. Rechtsanwalt Dr. Brauer LL.M ist seit 2015 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen.

Auch nach seinem Studium widmete sich Rechtsanwalt Dr. Brauer LL.M einer ständigen juristischen Weiterbildung. So promovierte er an der juristischen Fakultät der Universität Wien. Weiterhin absolvierte er ein LL.M-Studienprogramm. Rechtsanwalt Dr. Brauer LL.M betreut mit der Niederlassung in Köln Mandate im Urheber- und Medienrecht, im gewerblichen Rechtsschutz und im Verwaltungsrecht.

Rechtsgebiete

Vertragsrecht der Informationstechnologien, einschließlich der Gestaltung individueller Verträge und AGB, Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs, einschließlich der Gestaltung von Provider-Verträgen und Nutzungsbedingungen (Online-/Mobile Business), Gewerblicher Rechtsschutz, Marken- und Wettbewerbsrecht, Urheberrecht und Recht der Informationstechnologien, Kennzeichnungs- und Domainrecht, Recht des Datenschutzes und der Sicherheit der Informations-technologien einschließlich Verschlüsselungen, Telekommunikationsrecht, Sicherheitsüberprüfungsrecht und Recht des Geheimschutzes, öffentliches Vergaberecht einschließlich e-Government sowie US-Exportrecht.

Ausbildung/Zur Person

Herr Mathias Reimer ist seit 1990 Rechtsanwalt in München und auf IT-Recht spezialisiert. Von 1987 bis 1988 war er für das deutsche Tochterunternehmen SPI Deutschland GmbH einer kalifornischen Softwarefirma in München als Berater tätig und trat 1989 als Leiter der Rechtsabteilung in der Hauptverwaltung des Software- und mittlerweile auch Hardwareunternehmens Oracle Deutschland GmbH ein.

Von 1998 bis 2013 war Herr Reimer als Associate General Legal Counsel und Leitender Justitiar für das Unternehmen tätig, das nach einem Formwechsel seit dem 30.06.2010 als ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG firmiert. Zudem war Herr Reimer während seiner Beschäftigung als Sicherheitsbevollmächtigter des Unternehmens tätig.

Von 1990 bis 2011 war Herr Reimer nebenberuflich als Rechtsanwalt in einer Außensozietät mit Rechtsanwalt Reichenwallner verbunden, mit dem seit 2013 weiterhin eine Kooperation besteht.

Seit dem Jahre 2013 baut Herr Reimer zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Harald von Herget die örtliche Niederlassung von KOMMNING Rechtsanwälte in München auf.

Ausbildung/Fortbildung

Rechtsanwalt Mathias Reimer studierte von 1975 bis 1978 an der Ruprecht -Karls-Universität Heidelberg bis zur Zwischenprüfung Rechtswissenschaft und wechselte dann an die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo er im Jahre 1981 das 1. Staatsexamen mit Erfolg abgelegt hat. Das 2. Staatsexamen absolvierte er erfolgreich nach dem Referendardienst in Baden-Württemberg im Jahre1985 in Stuttgart. Von November 1983 bis Februar 1984 war Herr Reimer in einer Anwaltskanzlei in San Diego (Kalifornien) in den USA als Referendar in seiner Wahlstation auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts tätig und mit Fragen des und Persönlichkeitsrechts und Datenschutzes befasst.

Nach dem 2. Staatsexamen nahm er an einem Fortbildungskurs auf dem Gebiet Softwaremanagement und Datenschutz in Freiburg teil und bildete sich anschließend auf dem Gebiet der Informationstechnologie in München fort. Er besucht regelmäßig den bayerischen IT-Rechtstag in München.

Verbände/Mitgliedschaften/Publikationen

Herr Reimer ist Mitglied in der DGRI e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein sowie Mitglied des American German Business Club, Chapter Munich e.V.

Von 1998 bis 2007 hat Herr Reimer regelmäßig als Mitautor beim Forum Verlag Beiträge zu dem Werk „Rechtssichere Musterverträge für IT-Experten auf CD-ROM“ geliefert.

Fachanwältin für Versicherungsrecht
Mediatorin (DAA)
freie Mitarbeiterin

Rechtsgebiete
Versicherungsrecht
, Medizinrecht

Zur Person

Rechtsanwältin Raguse besitzt seit 2004 ihre Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und ist seit 2009 zudem Fachanwältin für Versicherungsrecht. Nach ihrer Zulassung arbeitete sie zunächst für drei Jahre an dem Neubrandenburger Standort unserer Sozietät. Seit 2007 ist Frau Raguse als Rechtsanwältin in Hamburg tätig.

Ausbildung

Rechtsanwältin Raguse studierte an der Ernst-Moritz-Arndt Universität in Greifswald Rechtswissenschaften. Das sich anschließende Referendariat absolvierte sie im Landgerichtsbezirk Neubrandenburg und beendete dies 2004 mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen. Nach erfolgreicher Ausbildung wurde Frau Raguse noch im gleichen Jahr zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Aufgrund ihrer besonderen theoretischen Kenntnisse und der praktischen Erfahrung wurde Frau Raguse 2009 der Titel „Fachanwältin für Versicherungsrecht“ verliehen. 2010 ließ sie sich über die Deutsche Anwalt Akademie zur Wirtschaftsmediatorin ausbilden. Frau Raguse hat darüber hinaus erfolgreich den Fachanwaltslehrgang für Medizinrecht absolviert.

Mitgliedschaften

Arbeitsgemeinschaft für Versicherungsrecht des DeutschenAnwaltVereins
Förderverein für die Forschungsstelle für Versicherungswesen der Universität Münster e.V.
Versicherungswissenschaftlicher Verein in Hamburg e.V.

Vortragstätigkeit

Frau Raguse war bereits mehrfach als Dozentin für die Deutsche Makler Akademie tätig und hat bei der Handelskammer Hamburg Vorträge gehalten.

Fachartikel von Rechtsanwältin Raguse
AssCompact, Ausgabe April 2016: Verjährungsfrist bei arglistiger Täuschung im Versicherungsrecht
AssCompact, Ausgabe Juli 2017: Kostenerstattung bei Lasik-Operationen

Informationen folgen

Rechtsgebiete

Urheber- und Medienrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Marken- und Wettbewerbsrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht

Zur Person

Rechtsanwalt Robert Zilm ist seit 2014 zur Anwaltschaft zugelassen und seit März 2014 für die Komning Rechtsanwälte im Stammhaus der Kanzlei in Neubrandenburg tätig. Hier betreut er sowohl urheberrechtliche Mandate der Film- und Fernsehbrache wie auch regionalansässige Unternehmen in zivilrechtlichen Fragen und Problemstellungen.

Ausbildung

Rechtsanwalt Zilm studierte an der Juristischen Fakultät der Universität Rostock Rechtswissenschaften. Während des Studiums belegte er den Schwerpunkt Telekommunikation- und Medienrecht bei Prof. Dr. Hubertus Gersdorf und nahm an verschiedenen Seminaren und Fortbildungen unter anderem beim öffentlich-rechtlichen Norddeutschen Rundfunk (NDR) teil, um spezielle Kenntnisse im Bereich des Medien- und Internetrechts zu erwerben. Darüber hinaus war Rechtsanwalt Zilm als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Das erste Juristische Staatsexamen legte er im Jahre 2011 ab. Den juristischen Vorbereitungsdienst im OLG Bezirk Rostock leistete er unter anderem in einer überregional tätigen Rechtsanwaltssozietät. Darüber hinaus war Rechtsanwalt Zilm von 2011 bis 2013 als freier Mitarbeiter für ein Modellprojekt des Europäischen Sozialfonds tätig und engagierte sich hier insbesondere im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Im Jahre 2013 legte Rechtsanwalt Zilm das zweite Juristische Staatsexamen ab.

Mitgliedschaften

Rechtsanwalt Zilm ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV) und im Verein der Rechtsanwälte im Landgerichtsbezirk Neubrandenburg e.V.. Ehrenamtlich ist Rechtsanwalt Zilm Mitglied des Landesvorstandes der FDP Mecklenburg-Vorpommern und war von 2011 bis 2013 Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Mecklenburg und Vorpommern e.V..

"Wo Gesetze schriftlich aufgezeichnet sind,
genießt der Schwache mit dem Reichen gleiches Recht."
(Euripides)
KOMNING Rechtsanwälte -
21.12.2017

2017.11.12 Gebrauchtwagenkauf

KOMNING Rechtsanwälte - Erstattungsfähigkeit der Kosten einer Lasik-Operation
Erstattungsfähigkeit der Kosten einer Lasik-Operation
08.05.2017

Fehlsichtigkeit auf beiden Augen stellt in der privaten Krankenversicherung eine Krankheit dar. Urteil des Bundesgerichtshof vom 29.03.2017, Az. IV ZR 533/15 Der Bundesgerichtshof hatte nun […]

KOMNING Rechtsanwälte - Verjährung: zehn Jahre sind genug
Verjährung: zehn Jahre sind genug
08.05.2017

Bei dem Abschluss von Versicherungsverträgen sind fehlerhafte Angaben von Versicherungsnehmern zu gefahrerheblichen Umständen keine Seltenheit. Diese Anzeigepflichtverletzungen können gravierende Folgen haben. Denn der Versicherer ist […]

KOMNING Rechtsanwälte - Neubrandenburger Anwaltskanzlei im Aufwind
Neubrandenburger Anwaltskanzlei im Aufwind
09.09.2014

Internationale Kooperation erweitert   Seit 1998 ist Enrico Komning als Rechtsanwalt in Neubrandenburg tätig. Zunächst als Einzelanwalt, später in Partnerschaft ist die Kanzlei heute zu […]